Imagemap

Samstag, 25. April 2015

[FOTOS] Erwachsen sein heißt nicht alt sein!

Hallo meine Lieben, 
ich frag mich, werde ich alt? Natürlich nicht, welch eine absurde Frage mit jungen 18 Jahren. Was ist es dann? Werde ich vielleicht einfach nur erwachsen? Auf dem Papier bin ich es ja sicher schon aber so richtig angekommen tut das glaube ich erst ein paar Jahre später. Auf jeden Fall habe ich mein Interesse an Dokus entdeckt. Aus meiner Sicht eher immer etwas für meine Großeltern gewesen oder etwas was mir als kleines Kind noch gefallen hat. Des Weiteren kann ich mir so etwas noch bei Themen vorstellen, welche einen wirklich berennend interessieren.  Etwas über die eigene Leidenschaft. Aber ich hab einfach gerade meine Freude daran gefunden Tierdokus zu gucken. Dabei freue ich mich tierisch über kleine Straußenküken, welche durch die Savanne tapsen. Schon gesehen? Wenn nicht solltet ihr das auf jeden Fall nachholen! Ist einfach zum Sterben goldig. 
Vielleicht ist es auch einfach diese große Medienwelt, welche einen mit jedem Müll voll strapaziert und einfach alles produziert. Klar, bin ich auch Konsument von diesem Müll aber manchmal brauch man einfach abstand davon. Brauch mal etwas ,,Wirkliches" mit einem gewissen Bildungsfaktor dahinter. Ich glaube da ist eine Doku doch schon mal etwas ganz Entspannendes, wobei es doch thematisch immer um etwas gehen sollte, was einen annährend interessiert.  Damit sind in der Regel für mich Dokumentationen, welche in der Schule gezeigt werden, also nicht eingeschlossen. Kann mich da selten für eine Thematik richtig begeistern, obwohl das eine oder andere Filmchen zum Thema des Dritten Reiches mich in meiner Klausur vor Kurzem doch weiter gebracht hat. Welch ein Segen, dass ich sie mich angesehen habe.










Donnerstag, 23. April 2015

[NAGELDESIGN] BLOGPARADE LIEBSTES MANI IM APRIL

Hallo meine Lieben,
heute möchte ich an einer Bloggerparade teilnehmen. Die Liebe Nicole von tobeyoutiful hat mich nämlich persönlich angeschrieben, worüber ich mich wirklich total gefreut habe. Da habe ich mir gedacht, dass ich auf jeden Fall mitmachen möchte. Das Thema ist "Liebstes Nadeldesign im April" und da ich ja auch gerne mal etwas zu dem Thema schreibe, habe ich mich auch gleich mal ran gemacht. 
Allerdings ist mir gerade nicht nach großen aufwendigen Sachen, sondern eher nach bestimmten Nagellackfarben. Gerade wenn man wenig Zeit hat wegen seinem Job oder der Schule muss eine simple Farbe halt auch mal reichen. Das heißt also etwas zum Frühling Passendes, weshalb ich mich für ein schönes knalliges Pink entschieden habe. Das wirkt einfach sehr erfrischend und lebendig, allerdings wäre das ja etwas zu langweilig, weshalb ich noch eine zweite Farbe gewählt habe. Dabei habe ich zu einem weißen Ton gegriffen, welchen ich bereits im Winter gerne getragen habe. Jedoch finde ich weiß im Frühling und Sommer ebenfalls passend. Irgendwie ein kleiner "Allrounder" oder vielleicht auch nur eine Trendfarbe, die deshalb immer geht? Ich kann es euch nicht sagen, da ich in meiner Euphorie dazu das Ganze eher schlecht beurteilen kann. Außerdem finde ich den special effect feather Lack ebenfalls als kleinen Eyecatcher super passen zum Thema, da man ja endlich die Vögel wieder zwitschern hört, was durch den Lack auch daran erinnert. Also perfekt für das Thema Frühling bzw. April, wenn ihr mich fragt!

Natürlich habe ich auch noch andere Farben, welche ich gerne im Frühling trage. Darunter fallen auf jeden Fall Pastelltöne, da sie meiner Meinung nach ziemlich gut zur Vegetation im Frühling passen. Alles entwickelt sich gerade und hat deshalb noch nicht diese strahlenden Farben zu bieten. Ganz besonders gerne mag ich auch Blumendesigns, welche ich euch ja aber schon oft gezeigt habe, wodurch ich mich dagegen entschieden habe in diesem Beitrag noch ein ähnliches Design zu posten.
Was sind eure Lieblingsfarben im Frühling? 





Wenn ihr mehr zu der Blogparade erfahren wollt und vielleicht auch die anderen Beiträge dazu durchstöbern möchtet könnt ihr die anderen HIER finden. Vorbeischauen lohnt sich auf jeden Fall!
Vielleicht mögt ihr ja auch selber mal mitmachen?


Dienstag, 21. April 2015

[FOTOS] Perfect Picture?

Hallo meine Lieben, ich möchte mich heute mal wieder einem ganz bestimmten Thema widmen. Und zwar habe ich vor einiger Zeit mal Folgendes gelesen: ,,Wie bekommen alle Blogger ihre Bilder immer so perfekt hin? Es sieht immer so einfach aus und bei mir haus einfach nicht hin." Natürlich ist der Wortlaut nun nur sinngemäß und ich weiß auch gar ni4cht mehr, wo ich das gelesen habe. Auf meinem Blog, auf einem anderen oder einfach in irgendeinem Forum. Aber das ist gerade auch gar nicht relevant, da ich mir vorstellen kann, dass sich so einige diese Frage stellen.
Da ich ja in der Regel über Fashion blogge, brauch ich ja dementsprechend auch viele Bilder. Wenn ich so einen Beitrag verfasse, sieht es in der Regel sicherlich so aus, als wäre jeder Schuss perfekt und es wäre super easy. Das ist aber nicht immer der Fall. Oft werden einfach immer sehr viele Bilder geschossen und keines davon passt. Meistens ist es auch einfach so, dass die Bilder, bei denen man gerade nicht super am rum posen ist oder sie anstrengt nachher sogar DIE Bilder sind, die man zum Schluss auswählt. Klar, kann man auch mal Glück haben und einen guten Tag, an dem man sich mal eben hinstellt, fünf Mal auf dem Auslöser drückt und sich wieder verziehen kann aber das ist bei mir nicht die Norm und ich denke bei vielen anderen Bloggern auch nicht. Des Weiteren sollte man denke ich auch nicht so selbst kritisch sein, sonst sortiert man einfach viel zu viele Bilder ganz schnell aus, welche eigentlich doch qualitativ wirklich gut sind. Mir passiert es ziemlich oft, dass Bilder bei denen ich mir denke: ,,Ja gut, kannst ruhig mal hochladen als Lückenfüller." Super viel positive Kritik bekommen, wobei ich das nie erwartet hätte. Es wirkt halt für andere oft immer sehr anders als für einen selbst. Also traut euch ruhig öfter etwas!









Samstag, 18. April 2015

[FOTOS] Locationswahl für Outfits

Hallo meine Lieben, heute möchte ich euch mal etwas über die Locationswahl meiner Fotos berichten. Gerade am Anfang als Blogger oder etwas in die Richtung fällt es einem doch oft schwer, den richtigen Platz für seine Bilder zu finden. Dabei sollte man sich natürlich gut überlegen, was man fotografieren möchte. In meinem Fall sind es in der Regel wie ihr wisst Outfitbilder. Was sollte man dabei also berücksichtigen? Die Wahl des Hintergrundes steht natürlich im Vordergrund, denn dieser beeinflusst die Erscheinung eures Outfits nämlich stark. Ihr habt ein tolles, mädchenhaftes Kleid, welches ihr präsentieren wollt?  Ab in den Wald! Dort kommt es in der Regel sehr gut zur Geltung und es können tolle stimmungsvolle Bilder entstehen. Achtet aber darauf auch eher eine Lichtung zu suchen, sodass ihr auch genügend Licht habt und wenige Schatten, die von dem Outfit ablenken könnten. Ihr wollt einen Streetstyle präsentieren? Na, da los in die Stadt! Lauft die Straßen auf und ab oder stellt euch vor eindrucksvolle Gebäude. Setzt euch auf Treppen mit einem Getränk oder Ähnlichem. Am besten kommt hier etwas ,,natürliches", also etwas, was ihr in diesem Outfit bei einer Shoppingtour mit der besten Freundin tun würdet, rüber. Dabei solltet ihr natürlich darauf achten, dass die Straßen nur wenig befahren ist und ihr auch keinem im Weg seid. Außerdem solltet ihr euch auch einen Platz suchen, an dem ihr keine anderen Menschen im Hintergrund rumlaufen habt. Das kann man zwar später noch weg bearbeiten, dies jedoch ziemlich aufwendig sein. 
Ihr habt ein neues Lace Top gekauft? Dann zieht einen Bikini drunter und macht euch auf an den Strand. Dabei könnt ihr nicht nur tolle Outfitbilder schießen, sondern auch noch ausgiebig Sonne tanken. Was will man mehr? Zwei auf einen Streich, würde ich das nennen. 
Natürlich gibt es noch zahlreiche andere Möglichkeiten für verschiedene Stile aber hiermit wollte ich euch nur mal einen kleinen Einblick geben, wie unterschiedlich die Hintergründe sein können und wie passend zu einem bestimmten Thema. Natürlich ist man in seinen Möglichkeiten immer relativ eingeschränkt, aber wenn man kann, sollte man schon immer etwas grübeln und den passenden Hintergrund suchen und auf Stil und Stimmung achten. Das wertet ein Outfit nämlich ziemlich auf und hinterlässt sicher einen guten Eindruck bei euren Lesern.









Mittwoch, 15. April 2015

[FOTOS] Easter Holidays

Hallo meine Lieben, morgen wird es für mich den letzten Schultag geben, bevor endlich Osterferien sind. Ja, ich weiß zwar das mein Post erst später online gehen wird, da ich wieder vorgeschrieben habe aber mir geht gerade kein anderes Thema durch den Kopf, weshalb ich nun einfach mal darüber schreibe, als wenn der Post passend zum Zeitpunkt online gehen würde. 
Auch wenn ich morgen, am letzten Schultag! Am letzten Schultag vor den den Ferien! Eine Matheklausur schreiben werde, bin ich doch bester Dinge. Nicht was die Klausur an sich betrifft, sondern das ich einfach absolut Ferienreif bin. Ich hab gerade ein absolutes Schultief und bin froh, wenn ich dem lästigen Alltag für die nächsten zwei Wochen entkommen kann und hoffentlich auch endlich mal wieder so richtig abschalten. Dazu gehört natürlich auch sich mal wieder etwas mehr in die Blog-Geschichte reinzuhängen. Fällt euch vermutlich nicht auf, wenn ich dem hier kaum meine Zeit widme, da ich ja immer vor ,,produziere", damit man es halt nicht merkt aber ich selbst weiß ja davon bescheid. Die letzten ein bis zwei Wochen habe ich stetig nur mal Klickzahlen und Kommentare durch gesehen und hin und wieder einen Entwurf öffentlich gestellt aber damit hatte es sich dann auch fast schon wieder. Keine Kommentare beantworten oder gar mal wieder bei anderen Bloggern vorbei schauen. Dafür war leider überhaupt keine Zeit, da ich meine ganze Energie in die Schule gesteckt habe. Leider bin ich was das betrifft auch etwas enttäuscht, da sich meine Mühen bisher nicht ausgezahlt haben aber vielleicht ändert sich das ja doch noch. Und wenn nicht wird es ja hoffentlich in der Zukunft also nach den Ferien wieder etwas besser laufen! 








Sonntag, 12. April 2015

[OUTFIT] PARADOX

Hallo meine Lieben, ich habe heute wieder ein Outfit für euch, da ja in unregelmäßigen Abständen mal ein paar Sonnenstrahlen durch Brechen und die Temperaturen des Frühlings in die Höhe schießen. Da habe ich mir ja schon mal gedacht, was zieht man da an? Ich habe einfach ziemlich Lust auf Sommerkleidung, weshalb ich einfach mal nach einem bauchfreien Top gegriffen habe, das ganze wäre natürlich an sich etwas kalt, weshalb ich da noch einen dicken und flauschigen Cardigan dazu kombiniert habe. Irgendwie ja eine Art Paradoxon, nicht wahr? Aber man muss ja immer mal wieder etwas Neues ausprobieren. Wäre ja auch langweilig, wenn man dies nicht tun würde. Im Übrigen hat das Outfit am Anfang für die Temperaturen auch ausgereicht. Nachdem die Sonne immer weiter vom Horizont verschwunden ist, wurde es aber doch etwas frisch. Hatte aber noch ein langes Top unter, welches ich nur wieder runter krempeln musste, sodass ich nicht frieren musste. 








Mittwoch, 8. April 2015

[FOTOS] Dämmerung

Hallo meine Lieben, ich habe ja vor kurzer Zeit erst einen Beitrag über Studiolicht geschrieben. Dazu habe ich natürlich den Post auch mit entsprechenden Bildern gefüllt. Heute wollte ich euch mal zeigen, wie mir die Bilder einfach besser gefallen. Wie schon erwähnt finde ich einfach mehr gefallen an natürlichem Sonnenlicht. Jedoch muss dafür natürlich die Sonne richtig stehen. Da sollte sie nach meinem Geschmack schon auf dem Weg sein, für den jeweiligen Tag wieder zuverschwinden. Damit ich nicht die Dämmerung an sich gemeint, da es dann oft schon zu dunkel ist, sondern der Augenblick davor.Leider ist der natürlich ziemlich schwer zu erwischen und man hat nicht so viel Zeit, als wenn man mitten am Tag beginnt, zu fotografieren aber es lohnt sich! Und zwar immer wieder. Des Weiteren fällt es mir einfach leichter zu ,,posen", wenn ich mit bekannten Personen diese Fotos aufnehme. Liegt vermutlich einfach daran, dass ich doch eher schüchtern bin und mich bei Fremden schneller für etwas schäme. Das ist natürlich eher weniger der Fall, wenn ich mit meinem Freund oder Freunden an sich Bilder machen gehe. 
Im Übrigen sind die Bilder nicht groß bearbeitet. Nur etwas den Kontrast verstärkt und mit der Schärfe gespielt.