Imagemap

Montag, 31. August 2015

Sommer - Probleme und Lösungen

Der Sommer hat so viele schöne Seiten an sich aber wie alles in der Welt gibt es auch hier Nachteile. Über die ich heute mal mit euch sprechen wollte und auch gleich ein paar Tipps geben, wie man diesen Problemen aus dem Weg gehen kann. Was habt ihr an Problemen im Sommer und wie helft ihr euch in solchen Situationen?

1. Bienen, Wespen
Ja das ist für mich ein wirklich großes Problem, da ich einfach unglaubliche Angst vor diesen Tieren habe. Da kann man mir auch noch so oft sagen, dass sie doch nichts tun, wenn ich ihnen auch nichts tue, ich habe das Gefühl, mir tun sie einfach immer etwas. Egal ob ich mich bewege oder nicht. Wahrscheinlich riechen sie auch einfach meine Angst und daran scheitert es dann schon. 
Dieses Jahr ist es ja nicht mal mehr möglich auf seinem Balkon, Garten oder sonst wo draußen zu essen. Dagegen soll es ja den Tipp des Jahres geben. Einfach eine braune Tüte etwas mit Zeitung oder Ähnlichem befüllen und auf Kopf höhe beim gewünschten Ort aufhängen. Das soll ein anderes Nest imitieren und deshalb die Tiere abhalten. Natürlich wurde dies gleich mal ausprobiert und dabei kam raus, dass es nur wenig hilft. Schade aber auch wäre auch zu einfach gewesen. 

2. Andere Insekten
Alles, was keine Biene oder Wespe ist,, stört mich eigentlich nicht so sehr. Da ich ja aber Pferde habe, wie viele von euch wissen, ist es irgendwie doch ein Problem. Denn nicht nur die Wespen haben sich klasse vermehrt, sondern auch die Bremsen und Fliegen. In meinem ganzen Leben wurde ich bisher nur einmal von einer Bremse gebissen, das hielt aber nur bis zu diesem Jahr. Bisher ist es mir schon zwei Mal passiert und einmal sogar durch meine Leggins. Dabei handelt es sich ja aber leider auch, um ein wirklich schwer zu änderndes Problem. Für die Pferde habe ich mir extra ein Spray gegen die Plagegeister gekauft, wobei das auch nur mittelmäßig seinen Zweck erfüllt. Für mich gibt es keine Alternative, als das Ganze durchzustehen oder am frühen morgen bzw. am späten Abend erst zu reiten, da sie um diese Uhrzeit nicht mehr so aktiv sind. 

3. Extreme Hitze
Ich glaube die Hitze von diesem Sommer macht nicht nur mir, als sehr empfindliches Menschenwesen, zu schaffen, sondern auch allen anderen. Gerade durch die sehr abrupten Temperaturwechsel war die Hitze doch oft schon sehr anstrengend. Gerne kühlt man sich dann mit einem kalten Getränk oder Eis ab. Das ist allerdings eine wenig effektive Methode, da der Körper darauf reagiert, um sich selber wieder ,,aufzuwärmen", wodurch die Kühlung wieder hinfällig ist und es einem sogar noch wärmer werden kann. Besser sind langfristige Erfrischungen wie z.B. ein Stück Wassermelone, welches ja bekanntlich viel Wasser enthält. 

4. Überfüllte Strände
Für den einen oder anderen sicher kein großes Problem aber ich mag das einfach nicht. So große Menschenmassen machen mich irgendwie nervös, sodass ich nicht richtig entspannen kann. Genau das möchte ich doch aber an einem heißen, freiem Sommertag. Klar, gehe ich trotzdem an den Strand und finde es auch irgendwie schön aber anders wäre es trotzdem schöner. Ich habe ja das Glück, obwohl wir keinen Garten haben eine große private Fläche bei den Pferden zu haben. Deshalb haben mein Freund und ich uns einfach einen kleinen Pool gekauft. Nichts worin man schwimmen kann, sondern nur etwas für die schnell und vor allem ruhige Abkühlung.




Montag, 24. August 2015

[HOLIDAYS] Wieder mal Urlaub

 Hallo meine Lieben, manchmal könnte man denken ich wäre ständig im Urlaub. Dem ist aber wirklich nicht so, dass kann ich euch versichern. Ich bin ja nur einfach so ein kleiner schlumpi und schaffe es nicht in einem geregelten Zeitpunkt das zu post, was ich möchte. Deshalb mag es vielleicht so vorkommen, als wäre ich gerade in Frankreich gewesen und nun schon wieder unterwegs. Zu meiner Verteidigung war die Frankreichreise ja auch eine Klassenfahrt und keine freiwillige Reise von mir!
Direkt zum Anfang der Sommerferien ging es für mich wieder nach Teneriffa. Wenn ihr schon länger Leser meines Blogs seid, wisst ihr ja auch, dass ich dort schon einmal war. Da mein Freund und ich ein ganz schönes Schnäppchen im Internet gefunden haben, sind wir dort dieses Jahr für zwei Wochen hingeflogen. Fliegen ist wirklich nicht meins. Erst mal macht es mich kirre, dass ich ständig auf Toilette muss, was halt einfach so ist und ich nicht ändern kann und auch der anderen Seite hasse ich diese Klimaanlagenluft.  Die trocknet einfach alles aus, egal wie viel man trinkt! Ich muss aber sagen, dass das Essen ganz lecker war. Auf jeden Fall auf dem Hinweg, da es auf dem Rückweg leider etwas kalt war. Ich habe aber trotzdem kein Verständnis dafür, wenn Leute super gerne fliegen. Mir macht es einfach keinen Spaß und das Einchecken & Co strapaziert auch immer wieder meine Nerven. Alles viel, viel zu anstrengend. Ist doch schließlich Urlaub und man sollte sich entspannen nicht war? Aber ich finde diese Entspannungsphase wird oft durch die Hin- & Rückfahrt immer etwas unterbrochen. Wie sehr ihr das? Habt ihr auch dieses Problem?








Samstag, 22. August 2015

[OUTFIT] FINALLY DRESSES

FINALLY meine Lieben, es ist Zeit die Sommerkleider auszupacken! Ok, es ist nun auch schon wieder etwas her, dass die Kleider ausgepackt wurden, da die Temperaturen das Ganze ja schon etwas länger wieder zu lassen. Aber gut, besser spät als nie. Ich habe durch meine kleine Blogging-Pause einfach mal wieder kleine Ungereimtheiten, was die Thematiken in meinen vorgeschriebenen Beiträgen angeht. Typisch ich halt.
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich leider sehr temperaturempfindlich bin und es mir entweder zu kalt oder zu heiß ist. Dementsprechend habe ich das Gefühl die letzten Tage in Deutschland mal wieder zu verbrennen. Es ist auch einfach das Problem, dass die Temperaturschwankungen so plötzlich kommen und man sich nicht langsam darauf einstellen kann. Aber mit der richtigen Abkühlung über Essen und Trinken stehe auch ich die Hitze durch und verbringe auch relativ viel Zeit draußen! Das Ganze natürlich immer in dem passendem Kleid, so wie ihr es auch auf dem Bild seht. Am meisten gefallen mir dann die weiten Kleider, welche noch schön viel Luft an die Haut lassen, sodass jeder kleinste Windzug zur Abkühlung genutzt werden kann. Seht ihr das auch so? Oder habt ihr andere Lieblingssommeroutfits?





Dienstag, 18. August 2015

GESICHTSMASKE IM TEST - The Incredible Face Mask

Hallo meine Lieben, ich habe endlich mal wieder etwas für euch unter die Lupe genommen. Dafür wurde mir eine Gesichtsmaske von May Beauty zur Verfügung gestellt. Darüber habe ich mich ziemlich gefreut, da ich nach meinem Urlaub ziemliche Probleme mit meiner Haut bekommen habe. Ich habe leider keine Ahnung woran das liegen könnte, da ich nichts anders mache als sonst auch. Vielleicht liegt es ja auch einfach am Klimawechsel? Bin bei solchen Dingen immer recht anfällig. Ein schreckliches Gewohnheitstier.
Auf jeden Fall wartete mein Päckchen schon sehnsüchtig auf meinem Bett auf mich, als ich nach den zwei Wochen mein Zimmer wieder betreten habe. Darin die Masken und ein Pinsel zum Auftragen. Die Tütchen sind genau für eine Anwendung, also weder zu viel noch zu wenig. Bei Drogerie Masken ist oft meiner Meinung nach etwas viel drin, sodass ich mehrere Anwendungen draus mache. Das ist hier jedoch nicht der Fall.
Da die Maske wirklich pechschwarz ist und ich auch nicht das ganze Bad einsauen wollte, war ich froh über den mitgelieferten Pinsel, welcher das Auftragen vereinfacht hat. Ganz einfach habe ich immer etwas aus der Verpackung gedrückt und direkt auf den Pinsel getan, sodass nichts unnötig dreckig wurde.
Das Gesicht sollte gesäubert und trocken bei der Anwendung sein. Gesagt, getan! Nachdem die schwarze Pampe auf meinem Gesicht war habe ich mir für die nächsten 30 bis 45 Minuten eine Beschäftigung für die Zeitüberbrückung gesucht. In einem Brief, welcher dem Paket bei lag, stand der Hinweis, dass die Maske eventuell leichte Reaktionen der Haut hervorrufen könnte, welche aber völlig normal sind. Diese Reaktionen hatte ich persönlich aber nicht.
Außerdem wird darauf hingewiesen die Augenbrauen freizuhalten, da es sich um eine Maske zum Abziehen handelt. Dieser Hinweis hat auf jeden Fall seine Berechtigung! Denn nachdem die Maske abziehbereit war, habe ich das Ganze auch versucht. Die sitzt bomben fest! Dadurch habe ich mich echt schwergetan diese abzuziehen und ist meiner Meinung nach auch nichts für zarte Gemüter. Wenn einem das Ganze aber zu doll schmerzt kann man die Maske auch ganz leicht mit warmen Wasser entfernen. Es tat auch nur weh, da meine Ganzen winzigen Gesichtshaare, die ja jeder besitzt, mit abgerissen wurden. Man hatte ein ähnliches Gefühl wie beim Wachsen.

Dieser feste Sitzt, spricht aber für die Maske, da dadurch auch echt ein Haufen Mitesser entfernt wurden. Mit den kleinen Biestern habe ich oft große Probleme und habe dafür noch kein Wundermittel gefunden. Diese Maske hat aber ihren Zweck wirklich getan. Mitesser waren danach meiner Meinung nach deutlich weniger. ABER das Ganze ist auch mit schmerzen verbunden.
Ganz nach dem Motto: Wer schön sein will, muss leiden.

Im großen und ganzen kann ich die Maske aber empfehlen. Ich bin schon ein Sensibelchen und deswegen solltet ihr euch jetzt nicht abschrecken lassen und das ganze definitiv mal selber probieren. Dafür habe ich auch noch einen Tipp wie ihr sparen könnt und zwar über folgenden Link: https://maybeauty.de/facemask/?coupon=jelaegbefacemask30

Dabei erhaltet ihr dann 30% Rabatt auf die Artikel, wenn ihr den Code jelaegbefacemask30 eingebt!


Donnerstag, 13. August 2015

[TIPPS] MEINE TOP SERIEN

Hallo meine Lieben, in der letzten Zeit bombardiere ich euch ja ziemlich oft mit Beiträgen, welche mit viel Informationen geschmückt sind. Das liegt wohl einfach daran, dass ich einfach voller Ideen bin und diese dann auch sofort rauslasse. Außerdem nutzte ich diese Phase lieber gut aus, bevor es dann doch wieder vorbei ist und ich nur muffelig keine Lust auf Schreiben habe. Heute soll es um meine Top/Lieblings Serien gehen. Ich bin gerade in einer Phase, in der ich doch lieber mal eine Serie gucke als einen Film. Wenn man alleine mal zwischen durch etwas angucken möchte zum Entspannen ist ein Film oft einfach zu lang. Man verbringt dann bis zu 2 Stunden damit und der Tag ist dann einfach immer so kurz, wobei man nichts Produktives geschafft hat. Bei einer Serie ist es dann immer anders. Man hat dann ungefähr 40 Minuten, in denen man entspannen kann und danach kann man wieder produktiv an die Arbeit gehen. Außerdem mag ich es auch, dass man von Serien auf einen längeren Zeitraum etwas hat.  Ein Film ist halt abgeschlossen und da kommt dann in der Regel nicht mehr viel aber bei einer Serie kann man sich immer noch so schön viel im Kopf zusammen spinnen bis endlich die nächsten Folgen online ist. Das ist doch einfach mehr als herrlich, oder nicht?


1. Pretty Little Liars
Hach, wie sehr ich diese Serie doch liebe. Ok, eigentlich kann ich das von allen hier aufgelisteten Serien behaupten aber PLL wird einfach nie langweilig. Auch wenn man sich zwischenzeitlich mal dachte: Verdammt! Wer ist denn nun A! Man stand einfach schon so kurz vorm Durchbruch und hatte schon so viele Theorien, dass man zwischendurch den ganzen Kram mal verflucht. Im Endeffekt freut man sich dann doch immer auf die nächste Folge, weil am Ende immer etwas offen gelassen wird, was einem den Verstand raubt, weil man es einfach wissen muss.

2. Gossip Girl
Ewigkeiten habe ich mich davor gesträubt diese Serie zu gucken, weil es doch für die meisten immer klischeehaft ist, wenn man als Frau ein absoluter Gossip Girl Fan ist. Irgendwo wollte ich einfach nicht dazugehören und habe es deswegen abgelehnt. Als ich dann aber mal von Langeweile geplagt war und alle Serien gerade in der Produktion waren habe ich Gossip Girl einfach mal angefangen. Ich habe mich wirklich sofort in diese Serie verliebt und war total süchtig. Ich habe einfach alle Staffeln in kürzester Zeit neben der Schule durch gesucht und fand dabei den Verlauf der Rolle von Chuck Bass einfach am besten. Die Beziehung zu Blair war einfach immer so aufregend und man hat richtig mitgefiebert. Außerdem war das Ende für mich wirklich ziemlich schockierend, da ich einfach nicht darauf gekommen wäre. Vielleicht hat mich der ganze Gossip Girl zauber auch nur blind gemacht und im Endeffekt wars doch relativ offensichtlich? Ich weiß es nicht genau.

3. Sex and the City
Von der einen Frauenserie, die einfach jeder kennt, und liebt zu der nächsten. Sex and the City ist einfach ein Klassiker, welcher jeder Frau (den meisten) gefällt. Total begeistert ist man doch einfach immer von Carries wundervollen Outfits, die man sich auch in seinem Schrank wünscht. Für den Alltag in Deutschlands Kleinstädten viel zu gewagt und auffällig aber doch wunderschön. Des Weiteren ist euch die Handlung an sich toll. Ich glaube zu dieser Serie muss man wohl auch nicht mehr viel sagen. 

4. Vampire Diaries
Ja, auch eine Vampir Serie, welche vom Twillight-Hype einfach viel profitiert ist in meinem Ranking dabei. Die ersten Folgen war ich doch etwas skeptisch und habe mich immer gefragt: gut oder schlecht? Aber wenn man erst mal richtig drinnen ist, kann man einfach nicht mehr ohne. Ich habe vor allem die ersten Staffeln schon mehrmals geguckt und bin immer noch fasziniert. Im Laufe der Staffeln wird das ganze ziemlich undurchsichtig und unnötig kompliziert, da immer mehr böse Wichte und unverständliche mysteriöse Geschichten dazukommen.  Aber die ersten Staffeln liebe ich und in den folge Staffeln ist die Liebesbeziehung von Elena und Damon der Wahnsinn. Sind wir mal ehrlich: Wer hat es nicht gewollt? Die ganzen Staffeln lag mein Fokus darauf, dass daraus mal etwas wird und alles andere war für mich nicht nur nebensächliche Handlung.

4. Skins (UK)
Nach all den ganzen Klischee Serien kommt nun etwas, was vielleicht gar nicht so in das Schema passt. Ich bin ebenfalls aus Langeweile auf diese Sendung gekommen und habe mich von der Myvideo Werbung beeinflussen lassen. ,,kostenlos die  Skins gucken" - klar! Da bin ich doch glatt dabei. Die ersten Folgen habe ich mir einfach nur gedacht:Warum?! Wie?! Was?! Ehrlich gesagt fand ich es sogar ziemlich ,,Scheiße" und habe das Ganze nicht so ernst genommen. Aber man guckt halt doch irgendwie weiter, weil es irgendwie etwas hat. Aber spätestens ab der zweiten Generation fand ich es klasse und war total süchtig. Gerade weil es nicht so heile Welt ist und total unvorhersehbar macht es einen richtig abhängig und man möchte unbedingt wissen, was nun in folge passiert.

Kennt ihr etwas davon? Wenn ja was und wie findet ihrs?


Freitag, 7. August 2015

[OUTFIT] NIKES - Der Schuh muss weiß sein

Hallo meine Lieben, heute habe ich wieder ein Outfit für euch. Dabei habe ich den Fokus auf meine neuen Babys gelegt. Oh ja, ich liebe diese Schuhe und habe ewig danach gesucht. Ich besitze zwar schon ein paar Nikes und auch Air Max aber sie sind einfach nicht so in meiner Traumfarbe. Ich wollte nämlich von Anfang an weiße! Ganz weiße Air Max, da sie dann einfach zu allem passen und auch jeden Tag getragen werden können. Jedoch war ich mir anfangs unsicher, ob Air Max überhaupt etwas für mich sind. Es handelt sich ja doch eher um etwas klobige und unfeminine Schuhe und da passt normal ja eher weniger zu meinem Stil. Deshalb habe ich mich auch erst mal für ein paar aus einem Designer Outlet entschieden und deutlich weniger gezahlt als normal. Mit dem Paar habe ich das Ganze dann einfach mal ausprobiert und mich einfach verliebt. Ich liebe diese Schuhe. Es fühlt sich an, als ob man auf Wolken läuft. Es ist einfach herrlich! Ab und an habe ich mal nach Angeboten geguckt aber mir waren die Schuhe dann doch immer zu teuer. Bis es mir dann doch einfach mal wieder in den Kopf gekommen ist und ich DIESE Schuhe unbedingt haben musste.  Da führte also kein Weg dran vorbei und schwubs hab ich sie mir gekauft. Zum Glück hatte ich auch noch einen Gutschein gefunden und etwas gespart. Der Kracher kam aber erst, als sie bei mir zu Hause eingetrudelt sind. Die Dinger leuchten im Dunkeln! Ok, für den einen oder anderen vermutlich eher unnötiger Schnick-Schnack und gar nicht seins aber ich finde es echt Hammer. Das ist so wie zwei in einem und das gefällt mir einfach so daran. 
Was sagt ihr zu den Schuhen? Hop oder doch eher Flop?










Sonntag, 2. August 2015

[HOLIDAYS] PARIS PART 2

BEGINN HIER

Am Mittwoch ging es dann weiter mit Besichtigungen. Wir haben nämlich selbst eine Stadtrundfahrt organisiert, da uns ein Bus zur Verfügung stand. Also ging es mal quer durch Paris, was eigentlich auch ganz schön war. Leider hatte ich zu wenig Schlaf bekommen und habe immer, wenn wir nicht aussteigen, mussten einfach mal ganz entspannt geschlafen und nur wenig mitbekommen. Es ist schrecklich aber ich brauche einfach am besten 10 Stunden schlaf oder ich fühle mich schrecklich. Nach der Stadtrundfahrt hatten wir dann etwas Freizeit, welche wir wieder bei McDonalds verbrachten und auch teilweise an der Seine. Alle vier lagen wir aufeinandergestapelt und haben etwas gedöst, da wir doch ziemlich fertig vom Tag kamen, bis wir von Franzosen angesprochen wurden. Zwei von uns sind in der Angst beklaut zu werden (ja ja gutes altes Klischee denken) aufgesprungen, bis es dann zum Gespräch kam. Die beiden Männern waren echt witzig und haben etwas mit uns rumgewitzelt, bis sie weiter gezogen sind. Ich glaube die beiden konnten auch von allen Franzosen am besten Englisch. Bei allen anderen war es eine einzige Katastrophe und wirklich ein Unding. Sogar im DISNEYLAND konnte man nicht auf Englisch bauen. Wirklich eine Frechheit. Aber zurück zum Tag: Nach unsrer Freizeit haben wir uns im Louvre getroffen und die Mona Lisa betrachtet. Damit hatte es sich für meine Gruppe auch erledigt und wir haben uns einen Sitzplatz gesucht, bis es wieder mit der Metro nach Hause ging. Nach  dem guten 14 Stunden Tag waren dann auch alle ziemlich fertig und konnten gut schlafen.
















Donnerstag war dann endlich der Tag der Tage! DISNEYLAND! Hammer, da habe ich mich die g
anze Woche drauf gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Wir hatten die Wahl zwischen den Studios oder dem Park, wobei sich Letzteres ja eher für kleinere Kinder anbietet. Was erwartet man also von einem zwölften Jahrgang? Natürlich sind alle in den Disneyland Park gegangen, nachdem sich so gut wie jeder Minnie Mouse Ohren gekauft hat. Hey, wer will nicht Micky und Co sehen? Wir sind genau zum richtigen Zeitpunkt reingekommen und haben eine kleine Parade gesehen. Es war wirklich wie im Paradies!  Alles glitzer und funkelt, alle sind glücklich und voller Energie. Bei den Bahnen mussten wir zum Glück nur mäßig lange anstehen, da es für Disney-Landverhältnisse relativ leer war. Da sind wir also gleich mal mit Dumbo geflogen, sind durch den Irrgarten von Alice gelaufen und sind durch Peter Pans Welt geschwebt. Was ich besonders cool fand, war ein Simulator, der einen an Star Wars erinnerte. Man fuhr dort durch die Galaxie und alles rüttelte und schüttelte, wenn man getroffen wurde, was man auf einer riesen Leinwand vor einem Sehen konnte. Die große legendäre Parade haben wir auch zum Teil gesehen, wollen aber lieber noch eine Bahn mitnehmen, bevor es wieder nach Hause ging.





Im Großen und Ganzen war es schon eine schöne Reise und Paris sollte man wirklich gesehen haben. Wenn ich wieder hinfahren würde, dann nur wegen dem Disneyland, weil ich es so klasse fand. Das hat ja aber auch einen stolzen Preis, weshalb das wohl eher nicht so schnell wieder stattfinden wird.