[EMPFEHLUNG] Was muss man gesehen haben? - 4 Serien 2.0

So meine Lieben, es wird defintiv mal wieder Zeit für einen Artikel über Serien, welche ich euch empfehlen kann. Als eingestandener Serien-Junky habe ich in der letzten Zeit natürlich da eine oder andere gesehen und möchte euch meine Erfahrungen nicht vorenthalten. Alles davon ist wie in meinem letzten Beitrag dazu auch schon auf Netflix zu finden. Ja,ja Netflix ist schon eine schöne Beschäftigung, mit der man auf jeden Fall gaaanz viel Zeit verbringen kann!

1. Orange ist the new black
Defintiv geschmackssache. Der eine steht auf Lesben-Knast-Aktion und der andere so gar nicht. Ich hätte ehrlich gesagt gar nicht gedacht, dass mir die Serie so gut gefallen wird. In der Regel steigere ich mich doch eher in die über romantisierten Beziehung der Protagonisten rein, was in der Serie ja nun mal gar nicht der Fall ist. Trotzdem finde ich die Story echt total cool gemacht und bin auch der Meinung, dass sie einen einfach total schnell fesselt, wenn man sich nur ein bisschen darauf einlässt. Ich bin auf jeden Fall schon ganz gespannt auf die neue Staffel und kann euch die Serie einfach nur ans Herz legen. 

2. Unbreakable Kimmy Schmidt
Bei der Serie bin ich mir ehrlich gesagt gar nicht so sicher, ob ich sie nun mag oder nicht. Ich habe jede Folge auf Spanisch geguckt, da es einfach eine klasse Übung war für die letzte Klausur aber irgendwie ist man dann auch sehr vom mitlesen abgelenkt und kommt nicht so richtig in die ganze Story rein. Ich konnte mich also überhaupt nicht reinfühlen und habe deswegen auch einfach nicht mitgefiebert. Die ganze Serie kommt mir eher sehr überzogen vor und ,,albern" aber vielleicht liegt es auch einfach an der Sprachbarriere und ich bin selber schuld, dass ich mir sie so versaut habe. Im übrigen geht es ganz schlicht um eine Frau, welche jahrelang in einem Bunker unter der Erde gelebt hat und nun versucht zurück ins Leben zu finden. Die Geschichte hat also schon was aber überzeugt bin ich von der ganzen Serie trotzdem leider nicht.

3. Jane the virgin
Tooootal kitschig und so was von Klischee belastet aber genau damit spielt die Serie. Alles ist darauf angelegt und trotzdem finde ich sie irgendwie gut. Manchmal ist so eine klassische  Schnulzenserie doch auch einfach mal etwas schönes mit total überzogenem Drama und Liebe. Die Story an sich finde ich irgendwie etwas unsinnig, da Jane, die Jungfrau, durch einen Fehler bei ihrer Frauenärztin Schwanger wird. Auf der anderen Seite finde ich, passt diese völlig absurde Geschichte auch einfach zu der ganzen Aufmachung. Das Fazit: Man kann es gut gucken aber man kann auch einfach drauf verzichten

4. House of Cards
Neben nun den ganzen eher ,,Mädchenserien" kommt nun etwas weniger Geschlechtsspezifisches. Den Trailer zu der Serie fand ich total unansprechend und langweilig aber sie ist der Hammer! Auch wenn man kein Fan von Politik und Co. ist kann man das Ganze gut gucken, da die Intrigen und Dramen die Serie einfach echt spannend machen. Außerdem ist Kevin Spacey einfach ein toller Schauspieler, den ich gerne in Filmen und Serien gucken mag, wodurch House of Cards also neben der Story noch den Pluspunkt im Punkt Schauspieler hat. Wenn ihr also noch nicht reingeguckt habt, dann holt es auf jeden Fall mal nach.





Kommentare

  1. Love your outfit and the monochrome photos. I hope I can be beautiful like you when wearing my cheap homecoming dresses.

    AntwortenLöschen
  2. Unbreakable Kimmy Schmidt hab ich in OV geschaut und fand die erste Staffel unglaublich witzig. Natürlich ist es großer Quatsch, aber ich finde, die Serie wurden von Tina Fey echt gut geschrieben. Und die latente Gesellschaftskritik ist super!
    House of Cards ist auch großartig. Muss man als Serienjunkie gesehen haben!

    Lieben Gruß,
    Jana
    http://www.worteplustaten.de

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Freue mich über jeden Kommentar, wenn diese nicht beleidigend oder anstößig formuliert sind.

Beliebte Posts